Vor einiger Zeit hat in Saarbrücken das Masons seine Türen geöffnet. Ein Restaurant, das etwas anders ist als andere. Hier kann man sich einmal quer durch alle Kontinente und einmal rund um die Welt futtern und das mit Hilfe von 30 verschiedenen Gerichten.

Ich war jetzt schon zweimal dort, immer wieder mit Freunden und es hat mir beide Male super gut dort gefallen. An allen Tagen gibt es die Möglichkeit ein “All you can eat” zu bestellen, aber es gibt unterschiedliche Möglichkeiten zu unterschiedlichen Tageszeiten und Wochentagen. Hier könnt ihr direkt einen Blick auf die Öffnungszeiten und die Gerichteauswahl werfen.

Ich war beide Male am Abend dort und hatte daher auch die Möglichkeit alles von der Karte zu bestellen. Ich finde, es macht unheimlich Spaß dort zu essen, weil die Portionen sehr übersichtlich sind und man so super viel ausprobieren kann. Pro Runde kann man sich ein Gericht aussuchen. Ich persönlich schaffe um die 6-7 Runden pro Besuch.

Nachfolgend habe ich einmal die Gerichte festgehalten, die ich ausprobiert habe 🙂

Caprese - Italien

Caprese – Italien

Mandu - Korea

Mandu – Korea

Flammkuche - Elsass, Frankreich

Flammkuche – Elsass, Frankreich

Sushi - Japan

Sushi – Japan

Flammkuchen - Marrakesch

Flammkuchen – Marrakesch

Cachapas - Venezuela

Cachapas – Venezuela

Bacon Roll - UK

Bacon Roll – UK

Kumara Fries - Neuseeland

Kumara Fries – Neuseeland

Kaiserschmarrn - Österreich

Kaiserschmarrn – Österreich

Bliny - Russland

Bliny – Russland

Belgische Waffeln - Belgien

Belgische Waffeln – Belgien

Mein absoluter Favorit sind und bleiben die koreanischen Mandu Teigtaschen. Die finde ich unschlagbar.
Abgesehen davon habe ich dort noch nichts gegessen, was mir nicht geschmeckt hat. Allerdings kann man, glaube ich, auch sehen, dass ich sehr europäisch orientiert bin und noch nicht wirklich viel aus der asiatischen Ecke gegessen habe, bis auf die Mandu eben. Vielleicht beim nächsten Mal! 🙂

Keine Kommentare möglich...